Die NOWEDA-Klimaschutzinitiative

Seit vielen Jahren engagiert sich die NOWEDA Apothekergenossenschaft mit konkreten Maßnahmen in den bundesweit 20 Standorten für nachhaltige und umweltfreundliche Projekte. So gelten beim Bau neuer Niederlassungen höchste Standards in Sachen Energieeffizienz wie unter anderem die beiden jüngsten NOWEDA-Häuser in Barsbüttel und Böblingen verdeutlichen: Sie sind ausgestattet mit Fotovoltaikanlagen, LED-Beleuchtung, Adiabatik zur Regelung der Hallentemperatur, Dreifachverglasung sowie Fresnellinsen, die Tageslicht bündeln und an fensterlose Arbeitsplätze leiten.

„Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind Themen, die für Verbraucher immer mehr an Bedeutung gewinnen. Und auch für Unternehmen wird es zunehmend wichtiger, umweltfreundlich zu handeln und Verantwortung zu übernehmen. Das gilt auch für uns als NOWEDA und die Betriebe unserer Mitglieder. So war für uns schnell klar, dass NOWEDA Teil der Nationalen Klimaschutzinitiative werden muss“, sagt Oliver Wackernagel, Klimaschutz-Projektverantwortlicher bei NOWEDA. Ziel der Initiative ist, den Umgang mit klimarelevanten Ressourcen effizienter zu gestalten, Treibhausgas-Emissionen nachhaltig zu verringern, Abfall zu vermeiden und das Bewusstsein für diese Themen systematisch zu schärfen. NOWEDA gibt dieses Wissen mit einem ausgebildeten Klimaprofi auch an die Apotheker, die Mitglieder in der Genossenschaft sind, weiter. Der Klimaprofi kümmert sich für die NOWEDA um die Bereiche Klimaschutz, Energieeffizienz und Ressourcenschutz insbesondere in den Mitglieder-Apotheken. Seine Beratungsaktivitäten richten sich vor allem auf die Themen Strom-, Wasser- und Rohstoffverbrauch sowie die damit verbundenen Prozesse und logistischen Gegebenheiten – und das unter den neuesten Erkenntnissen in Sachen Klimaschutz und Energieeffizienz. Insgesamt sollen im Klimaverbund des Mittelstandes so knapp 50 000 Tonnen CO2 eingespart werden. Einsparung von CO2 bedeutet im Rahmen dieser Beratung auch Einsparung von betrieblichen Kosten. Somit stärken die Initiative und die NOWEDA die Umwelt und die Wettbewerbsfähigkeit der Apothekenbetriebe.

„Als Genossenschaft ist es uns eine Herzensangelegenheit, nicht nur für die Gesellschaft, sondern auch für die Umwelt langfristig Verantwortung zu übernehmen. Deshalb möchten wir Apothekerinnen und Apotheker gemeinsam mit dem MITTELSTANDSVERBUND aktiv dabei unterstützen, das von der Bundesregierung proklamierte Ziel, bis zum Jahr 2050 CO2-neutral zu sein, zu erreichen“, so Dr. Michael Kuck, Vorstandschef der NOWEDA.

Nachhaltigkeit bei NOWEDA auf einen Blick – ein paar Beispiele:

  • Mit einem Aufforstungsprojekt hat die NOWEDA über 10 000 Bäume in Deutschland gepflanzt.
  • ÖKOPROFIT® ist ein Kooperationsprojekt zwischen Kommunen und lokal ansässigen Unternehmen, die das Ziel einer Betriebskostensenkung bei gleichzeitiger Reduzierung des Ressourcenverbrauchs verfolgen. Viele der NOWEDA Niederlassungen haben das Qualitätssiegel „ÖKOPROFIT®-Betrieb“ erhalten.
  • CO2-Neutraler Erdgasbezug: Alle erdgasversorgten Niederlassungen beziehen ihr Erdgas zu 100 % klimaneutral und leisten somit einen Beitrag zum Umweltschutz.

Oliver Wackernagel

Oliver Wackernagel Ressort ApothekendienstleistungenNoweda

Dr. Michael Kuck

Dr. Michael Kuck VorstandsvorsitzenderNoweda