DEG Ost

Gemeinsam ganz oben

Bau und Handwerk haben Konjunktur, und das trotz Pandemie. Als Einkaufsgenossenschaft sorgen wir dafür, dass deutsche Dachdecker- und Zimmererhandwerk zu unterstützen. Seit über 56 Jahren sind wir das Bindeglied zwischen den Herstellern von Bauprodukten und den Verarbeitern und damit das Fundament für die handwerkliche Leistung unserer ca. 1.400 Mitgliedsbetriebe. Unser Antrieb ist vielfältig und unterliegt dem stetigen Wandel der Bedürfnisse. Auch wir müssen uns immer wieder neu erfinden. Sei es die Globalisierung, Digitalisierung oder der Generationswechsel mit einhergehenden Fachkräftemangel, es gibt viele Variablen in unserem Multichanel-Geschäftsmodell.

Unser Anspruch

Ist die Augenhöhe zu unseren Geschäftspartnern. Es sind nicht nur Inhaber und/oder Kunden, wir alle sind Teil einer Gemeinschaft. Wir freuen uns über neue Herausforderungen und versuchen, unseren eigenen Weg zu finden. Seit einiger Zeit ist neben der ökonomischen auch eine ökologische Perspektive in unserer langfristigen Strategie verankert. Es darf und soll uns nicht egal sein, was wir hinterlassen. Für die Herausforderung, einen Nachhaltigkeitsanspruch in konkrete Maßnahmen zu verwandeln, kommt uns die Initiative des Mittelstandsverbandes gerade recht. Mit Begeisterung unterstützen wir diese und bedanken uns gleichermaßen.

Wo stehen wir?

Sicherlich am Beginn einer nicht mehr endenden Reise. Mit der PEFC-Zertifizierung für Holz aus nachhaltigem Anbau, jährlichen Energieaudits, der Einführung von Elektromobilität in der Dienstwagenflotte oder dem Aussortieren von Plastik für Kaffee und veranstaltungsbedingte Bewirtung sind erste kleine Schritte getan. Aber wir wollen mehr, viel mehr. Das Ziel des Klimaverbund-Projektes 50.000 Tonnen CO2 einzusparen, wird nicht vom Himmel fallen. Es braucht Verantwortung, Fokussierung und die Bereitschaft für Investitionen in eine gesündere Zukunft. Unser Kollege, der am Ausbildungsprogramm zu Klimaprofi teilnimmt, formuliert es mit einem Zitat von Molière: „Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.“

Blick in die Zukunft

Als Genossenschaft haben wir das Gen in uns, unsere Mitgliedsbetriebe zu fördern und alle Vorteile auf Sie zu übertragen. So ist jetzt schon klar, dass wir nach einer Anlaufphase der interner Perspektive auf unsere Mitglieder zugehen werden und unsere aktive Unterstützung bei der Umsetzung klima- und ressourcenschonender Maßnahmen anbieten werden. Nachhaltigkeit ist eine Frage der Glaubwürdigkeit und spielt in der Zukunft bei immer mehr Menschen eine große Rolle. „Als Verbraucher will ich erkennen können, dass der Handwerker, der an meiner Immobilie tätig ist, kein Umweltsünder ist. Das fängt bei den verwendeten Materialien an und hört beim Abfall auf. Alternative Empfehlungen nach Dachbahnen, die Stickoxide abtragen oder Dächern, die am Ende grün sind, werden langsam zum neuen Standard. Hier helfen wir!“ sagt einer der beiden Vorstände der Genossenschaft.

Christian Kurth

Christian Kurth VorstandDEG Ost

Stefan Klusmann

Stefan Klusmann VorstandDEG Ost